Besuchen Sie uns auf facebook und Twitter! Hier unser Blog!

Blog

Das Mitteilungsblatt

Mitteilungsblatt, hier 2016

4.2.2020: Unser Mitteilungsblatt über unsere Aktivitäten im vergangenen Jahr ist vorbereitet und befindet sich in der Druckerei für den "letzten Schliff". Bald wird es an alle Mitglieder verteilt, zusammen mit der Einladung zur Mitgliederversammlung 2020 nach Eckernförde.

Die Mitgliederversammlung

1.2.2020: Im Moment beschäftigen wir uns mit der Vorbereitung der Mitgliederversammlung in Eckernförde. Es soll immer ein attraktives Exkursionsprogramm dabei sein und das will vorbereitet werden. Dazu muss das Mitteilungsblatt fertig und die Einladung geschrieben werden. In diesem Jahr mussten wir zusätzlich die Kaffeetafel organisieren. Da kam und kommt auf die Ehrenamtler wieder einiges zu.

Und schon wieder Freude

29.1.2020: Über diese Mail haben wir uns gefreut: „Nettes Team, wenn man mal etwas im Archiv gesucht wird oder man Recherche betreibt für etwas Vergangenes, wird einem sehr geholfen und man findet sehr viel Interessantes“. Danke dafür.

Wir freuen uns über Nachlässe

Ein Koffer mit Dokumenten

27.1.2020: Manchmal wissen die Erben nicht wohin mit den Nachlässen, Bildern, Urkunden oder Dokumenten. Wir nehmen solche Unterlagen gerne in unser Archiv auf und machen es dadurch der Nachwelt und den Heimatforschern nutzbar. In diesem Fall erhielten wir einen kleinen Lederkoffer mit Inhalt.
Nehmen Sie in solchem Fall gerne mit uns Verbindung auf.

Unsere Fahrten und Reisen...

Fähre Sehestedt

26.1.2020: ...werden stark nachgefragt. In diesem Jahr geht es wieder zu verschiedenen Zielen nach Schleswig-Holstein, nach Coburg und nach Nord-Polen. Schon jetzt kann man absehen, dass die meisten Fahrten überbucht sein werden. Oft werden wir einen zweiten Termin anbieten, damit alle Interessenten berücksichtigt werden können. Rechtzeitig vor Fahrtbeginn werden alle Mitreisenden angeschrieben.

Das besondere Geschenk

Historische Anzeige

24.1.2020: Kürzlich suchte Jemand ein besonderes Geschenk zum runden Geburtstag. Es sollten Fotos aus der Jugendzeit des Jubilars sein. Unser umfangreiches Fotoarchiv mit Bildern aus Eckernförde und Umgebung bietet einen reichhaltigen Fundus. Darüber hinaus kann man auch an unser Zeitungsarchiv der Eckernförder Zeitung denken. Wie wäre es mit einem Zeitungsaufmacher von damals?

Erlebtes und Erzähltes aus dem alten Eckernförde

Erlebtes und Erzähltes ...

24.1.2020: Die Nachfrage nach dem neuesten Buch der Heimatgemeinschaft Eckernförde von Ilse Rathjen-Couscherung besteht nach wie vor. Auch wenn das Buch hauptsächlich für Eckernförder interessant sein dürfte, so gibt es doch deutschlandweite Nachfrage. Vermutlich möchten ehemalige ECK-Mitbürger das Buch gerne lesen und bestellen es bei uns.

Vorbereitungen der Exkursionen 2020

Zahlreiche Exkursionsteilnehmer

22.1.2020: Einige gute Ideen für Exkursionen im Sommerhalbjahr 2020 haben sich schon angesammelt. Nun sind wir dabei die Besuche abzustimmen und zeitlich zu koordinieren. Zu den Exkursionen werden die Mitglieder, aber auch die Öffentlichkeit, eingeladen. Sie sind eine gute Gelegenheit für Interessierte die Heimatgemeinschaft Eckernförde kennnen zu lernen und vielleicht bei uns Mitglied zu werden.

Jahresabschluss

Carlshöhe 44

21.1.2020: In diesen ersten Tagen des neuen Jahres sind wir mit dem Jahresabschluss 2019 beschäftigt. Erfreulich, dass sich unsere Mitgliederzahl gut entwickelt, ist dies doch das beste Zeichen, dafür, dass sich unser Angebot lohnt und es viele Mitglieder anspricht. Auch konnten wir vielen Anfragern in Sachen Familienforschung und Bücherei anworten geben.

Interesse an St. Nicolai

St. Nicolai

Am 13. Januar berichtete Pastor Dirk Homrighausen über die Renovierungsarbeiten der St. Nicolaikirche. Der Vortrag fand vor über 100 Besuchern in eben dieser Kirche statt. Selten gesehene Bilder und Fotos von den Restaurierungsarbeiten konnten gezeigt werden. Auch die Aufarbeitung des Dachreiters wurde intensiv erläutert. Fraglich bleiben manche Anbauten und Unterbrechungen des Mauerverbands an den Kirchenwänden. Hier wäre noch Forschungsbedarf.

Lobend äußerte man sich über unsere moderne Darstellungstechnik mit Rückprojektionsleinwand, die hier zum Einsatz kam. So wurden die Fotos besonders brilliant erkennbar.