Besuchen Sie uns auf facebook und Twitter! Hier unser Blog!

Vortrag: Ilse Rathjen-Couscherung erzählt über die Kieler Straße.

Blog

Geschäftsstellen-Tag

Akademie Carlshöhe

25.05.2020: Heute war wieder "Geschäftsstellentag". Acht unserer Mitarbeiter waren bereit unter den Coroana-Bedingungen sich den Aufgaben der Vereinsarbeit zu stellen. Wir haben das Abstandsgebot eingehalten, konnten uns aber trotzdem gut austauschen und weitere Ideen entwickeln.

Der entzifferte Text

--Ansichtskarte 1906

19.05.2020: Auf der Ansichtskarte von 1906 ist folgendes zu lesen:
Meine Adresse nicht Rickling, sondern Gönnebek bei Bornhöved. Am Sonnabendabend komme ich wahrscheinlich, muß mein Rad holen.
Herzl. Gruß Dein Ludwig

Carl Schwedt hat Gehirnschlag
steht wohl sehr schlecht, ist vorläufig in Kiel.

Gönnebek, den 1/5.06
L. M., bin hier ganz gut untergekommen, wohne in der Wirtschaft. Morgen früh beginnt die Pflanzung.

Lesen alter Schriften

Ansichtskarte 1906

18.05.2020: Uns erreichte eine Ansichtskarte von 1906. Ein plattdeutscher Gesprächskreis erbat sich von uns die Entzifferung bzw. Trankription des aufgeschrieben Textes. Das war schon eine kleine Herausforderung, aber wir konnten es lösen.
Jeder kann sich einmal an der alten Schrift versuchen, morgen erscheint hier die Auflösung. Die Mitteilung beginnt mit: "Meine Adresse nicht Rickling, sondern Gönnebek..."

Projekt in der Pipeline

--Eckernförder Zeitung von 1937

16.05.2020: Seit gut 1 ½ Jahren arbeiten einige unserer fleißigen Mitarbeiter an der Auswertung der Eckernförder Zeitung aus den Jahren 1930 bis 1945. Es geht dabei um Artikel und Anzeigen, die auf die NS-Aktivitäten in Eckernförde hinweisen und die Auswirkungen des Krieges auf die Bevölkerung aufzeigen.
Dazu mussten die Texte von den Zeitungsausgaben abgetippt und zu einzelnen Jahgängen zusammengefasst werden. Das Projekt steht kurz vor der Fertigstellung.

Die Spanische Grippe im Kreis

Briefe und Handschriften

15.05.2020: In den Jahren 1918/19 verstarben weltweit 50 bis 100 Millionen Menschen,  vor allem junge Leute, an der Spanischen Grippe. Bekanntes Opfer war der Großvater des derzeitigen amerikanischen Präsidenten.
Auch die hiesige Bevölkerung hat massiv unter der Spanischen Grippe gelitten und viele Todesfälle mussten beklagt werden.
Die Quellenlage (Statistiken, Zeitung, Schulchroniken, Briefe) ist spärlich. Für einen Aufsatz im Jahrbuch der Heimatgemeinschaft Eckernförde bitten wir um Quellenangaben über unsere Kontaktmöglichkeit.

Postkartensammlung

--Postkartensammlung

13.05.2020: Diese sauber geordnete Postkartensammlung erhielten wir dieser Tage. Solche Nachlässe bereichern unser umfangreiches Bildarchiv, das ständig durch neue Zuläufe von Bildmaterial ergänzt wird. Einer unserer Mitarbeiter ist kontinuierlich damit beschäftigt, das neue Material einzuscannen und zu archivieren. Soweit es die Urheberrechte erlauben, stellen wir die Bilder auch gerne zur Verfügung.

Nachlass übergeben

Nachlassübergabe im Archiv

12.05.2020: Uns wurde wieder ein Nachlass zur Verwahrung in unserem Archiv übergeben. Vorbildlich geordnet, in Kartons und Mappen verpackt sind uns die Unterlagen überlassen worden. Dazu wurde eine Übergabeverhandlung ausgefüllt, so dass man auch später noch nachvollziehen kann, wie wir zu den Gegenständen gelangt sind.
Wir nehmen solche Nachlässe gerne an, soweit sie sich mit unserem Vereinsgebiet beschäftigen.

Unsere Bücherei

--Blick in die Thomsen-Bücherei

10.05.2020: ... besteht aus zwei Abteilungen. Es sind dies die eigentliche regionalbezogene Biblithek in einem unserer Räume in der Geschäftsstelle und zum Zweiten die "Thomsen-Bücherei", ein Nachlass unseres ehemaligen Vorsitzenden Detlef Thomsen, der zu Lebzeiten außerordentlich viele Bücher und Hefte mit Eckernförder ortsbezug gesammelt hat. Beide Bibliotheken sind am Montag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Archiv und Familiendaten

Zeitungsarchiv EZ

08.05.2020: ... sind nach wie vor sehr gefragt. Wir verstehen uns beaknntlich auch als das Gedächnis der Region und halten mit unserem Bild-, Zeitungs-, Familienforschungs- und Daten-Archiv einen immer wieder nachgefragten Schatz vor. Wir sind hocherfreut darüber, dass wir Nachfragen bekommen und beantworten diese gerne. Noch mehr freuen wir uns, wenn Sie auch Ihre Anschrift angeben, damit wir zuordnen können, aus welcher Region der großen weiten Welt uns die Mail erreicht.

Nachfrage läuft

--Aktenbestand der FamFo.

06.05.2020: In diesen Tagen haben viele Familienforscher ausreichend Muße, sich mit den Lücken ihrer Ahnenreihe zu beschäftigen. Daher erreichen uns immer wieder Nachfragen nach unseren Familiendaten aus der Verkartung der Kirchenbücher der Umgebung von Eckernförde, dem alten Kreis Eckernförde.

Gerne bemühen wir uns darum, die Fragen zu beantworten und freuen uns darüber, dass das Ergebnis unserer langjährigen vereinsinternen Arbeit so oft nachgefragt wird.