Bürgermeister in der NS-Zeit

von Thomas Becker

. A. Leuschner, L. Grawe, T. Stoy

30.8.2022: Wie sehr waren die Bürgermeister und Landräte von Eckernförde und des Kreises Eckernförde in der NS-Zeit mit der nationalsozialistischen Ideologie verwoben?

Dr. Lukas Grawe, Historiker an der Uni Bremen referierte dazu vor über 150 gespannten Zuhörer:innen in der St. Nicolai-Kirche. Eingeladen hatten die Heimatgemeinschaft Eckernförde (Dr. Telse Stoy) und der „Runde Tisch gegen rechts“, Eckernförde, zusammen mit den örtlichen Organisationen von DGB, VerDi und GEW.

Es ist schon erstaunlich, wie bruchlos Politiker, die in führenden Positionen des NS-Regimes tätig waren, nach dem Krieg von all dem nichts gewusst haben wollten oder behaupteten, sie hätten mit all dem nichts zu tun gehabt. Sie konnten nach dem Krieg ihre politische Karriere fortsetzen.

 

Zurück