Wir sind die Heimatgemeinschaft Eckernförde

Geschichte, Kultur, Natur. Erleben und entdecken.

Die Heimatgemeinschaft Eckernförde ist mit ihren ca. 3.000 Mitgliedern der innovative Ansprechpartner für alle geschichtlichen, naturkundlichen und kulturellen Belange der Stadt Eckernförde sowie der Landschaften Schwansen, Hütten und Dänischer Wohld. Ehrenamtlich betrieben ist sie ein attraktiver Ort der Begegnung, an dem sich Interessierte gemeinsam über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieser Region austauschen können. Ein umfangreiches Archiv sowie eine Vielzahl aktueller Forschungen und Veröffentlichungen verleihen der Heimatgemeinschaft das Prädikat „Gedächtnis der Region rund um die Eckernförder Bucht“.

Imagefilm starten (Was wir machen)

Unser Vereinsgebiet

Alle 49 Gemeinden unseres Vereinsgebietes weisen spannende und teils unbekannte Besonderheiten auf. Erkunden Sie diese – mit einem Klick auf eine Gemeinde! Per Text, Fotos oder Video erfahren Sie in kurzer Form ein Detail dieser Gemeinde.

Noch sind nicht alle Gemeinden mit einem Beitrag hinterlegt – dies erfolgt nach und nach im Rahmen des Digitalisierungsprozesses. Warten lohnt sich!

Unser Vereinsgebiet

Unser Vereinsgebiet umfasst alle Gemeinden in der Eckernförder Bucht. Erfahren Sie mehr über diese wunderschöne Region und seine Gemeinden.

Zu den Vereinsgebieten

Aus unserem Verein

Aktuelles aus unserer Gemeinschaft

Jungstörche in Akinese, Foto: Telse Stoy

Alljährliche Storchenberingung

Wieder einmal war es so weit, die drei Storchenjungen mussten beringt werden. In Ascheffel kam ein Mobilkran mit einer Personengondel, so dass die Strochenexperten die Jungvögel kurz aus dem Nest nehmen konnten. Im Besein der Kindergartenkinder wurden die Kunststoffringe angelegt. Auch unsere Vorsitzende, Dr. Telse Stoy, war in diesem Jahr aktiv dabei und konnte einen Jungvogel beringen.

Ein Video dazu aus Ascheffel ist hier zu finden.

Besuchergruppe im Wald

Das war der Waldspaziergang

Es war eine schöne Exkursion mit 27 Teilnehmern. In zwei Stunden wurden viele interessante Erläuterungen zu den Landesforsten Brekendorf und zur Waldbewirtschaftung gegeben. Auch die Natur kam nicht zu kurz. Auf dem Bild Förster Rainer Mertens bei der Erklärung eines Eulenkastens.

Grabstein auf dem Borbyer Friedhof

Überleben ungewiss – Zwangsarbeiterinnenkinder

Im Rahmen „Kulturwoche gegen Faschismus“ vom 1. bis 9. Juni in Eckernförde bietet die Heimatgemeinschaft folgenden Vortrag an:

Überleben ungewiss – Das Schicksal der Kinder von Zwangsarbeiterinnen im Kreis Eckernförde | Rolf Schwarz, Barbara Schäfersküpper, Dr. Telse Stoy

Vortrag am Freitag, 7.6.24 um 19.30 Uhr im CARLS, Carlshöhe 47, Eckernförde, Eintritt frei

Zwischen 1940 und Ende 1945 verstarben in Schleswig-Holstein ca. 2.100 Kinder von Zwangsarbeiterinnen, von denen viele nur wenige Tage oder Wochen alt wurden.

Die Heimatgemeinschaft beteiligt sich an einem Forschungsvorhaben des AKENS (Arbeitskreis zur Erforschung des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein) mit Recherchen zu diesen Kindern im Kreis Eckernförde. Es geht darum, den heute vergessenen Kindern eine Identität zu geben sowie die Spuren ihres Lebens unter den damaligen Umständen zu sichern.

Das Projekt, ein Überblick über die in Eckernförde vorhandenen Lager für Zwangsarbeiter sowie erste Ergebnisse werden vorgestellt.

 

Alle News ansehen